Now Reading
Nachhaltige Sportkleidung im Fokus: 13 Top-Marken für umweltbewusste Athleten

Nachhaltige Sportkleidung im Fokus: 13 Top-Marken für umweltbewusste Athleten

Titelbild für Beitrag zu Labels für nachhaltige Sportkleidung

Unsere Top 3 für nachhaltige Sport-Sessions:

Runamics*: Cradle-to-cradle Sportmode für jedes Workout

The Running Republic*: Funktionale Looks für Gym, Cardio und Fitness

Mandala*: Nachhaltige Yoga- und Active-Wear

Du willst bei deinen Lieblingssportarten die Umwelt schonen? Dann haben wir die Lösung für dich: nachhaltige Sportkleidung für Wandern, Fitness, Yoga und mehr!

In diesem Artikel präsentieren wir dir die angesagtesten Marken für umweltbewusste Sportler. Mach dich bereit für ein Workout mit gutem Gewissen und vollem Spaßfaktor!

Das macht nachhaltige Sportkleidung aus:

Nachhaltige Sportkleidung ist nicht nur gut für die Umwelt, sondern auch für dich und alle, die an der Produktion beteiligt sind. Hier sind einige wichtige Faktoren, die nachhaltige Sportmode ausmachen:

Materialien: Nachhaltige Sportkleidung wird aus umweltfreundlichen Materialien wie Bio-Baumwolle, Bio-Merinowolle, recyceltem Polyester oder Tencel hergestellt. Diese Stoffe sind nicht nur besser für die Umwelt, sondern oft auch hautfreundlicher und atmungsaktiver als herkömmliche Materialien.

Produktionsprozess: Nachhaltige Sportmarken achten darauf, dass bei der Produktion ihrer Sportbekleidung weniger Wasser, Energie und Chemikalien verbraucht werden. Außerdem setzen sie auf erneuerbare Energien und reduzieren ihren CO2-Fußabdruck.

Arbeitsbedingungen: Fairness steht bei nachhaltigen Labels hoch im Kurs. Das bedeutet, dass die Arbeiter angemessen entlohnt werden und unter sicheren, fairen Arbeitsbedingungen arbeiten.

Langlebigkeit: Nachhaltige Sportkleidung ist darauf ausgelegt, lange zu halten. Sie ist robust, langlebig und bleibt auch nach vielen Trainingseinheiten und Wäschen in Form.

Zertifizierungen: Um sicherzustellen, dass eine Marke tatsächlich nachhaltig ist, solltest du nach Zertifizierungen wie dem GOTS (Global Organic Textile Standard) oder dem OEKO-TEX Standard 100 Ausschau halten.

Nachhaltige Sportbekleidung: Unsere Favoriten-Liste

In diesem Abschnitt zeigen wir dir unsere Lieblingsmarken für nachhaltige Sportkleidung. Von Outdoor-Sport über Yoga ist hier alles dabei!

Runamics – Nachhaltige, abfallfreie Bekleidung für Läufer

Runamics* ist eine deutsche Marke, die sich auf nachhaltige Laufbekleidung konzentriert. Die angebotenen Produkte sind perfekt für Laufsportler, die großen Wert auf Umweltbewusstsein und Nachhaltigkeit legen. Runamics verwendet Materialien wie Bio-Baumwolle, Tencel® und recyceltes Polyester, um hochwertige, umweltfreundliche Kleidung herzustellen.

Im Sortiment findest du eine große Auswahl an Basic-Sportkleidung wie T-Shirts, Leggings oder auch Shorts, die perfekt fürs Joggen geeignet sind. Dadurch gehen bei Runamics Funktionen und Tragekomfort Hand in Hand – egal, bei welcher Sportart!

Was uns an Runamics begeistert: Der Sportmode-Hersteller hat es sich zum Ziel gesetzt, die Textilproduktion komplett plastikfrei zu gestalten und setzt auf verantwortungsvollen Konsum. Ihre Verpackungen bestehen aus recyceltem Karton und kompostierbaren Folien.

The Running Republic – Cardio, Laufen, Gym, Performance

The Running Republic* ist eine spanische Marke, die nachhaltige Sportbekleidung für Cardio, Joggen, Gym und Performance-Sportarten anbietet. Der Hersteller verwendet unter anderem innovative Kunstfasern wie Seaqual®, das aus recyceltem Plastikmüll – wie PET-Flaschen – aus dem Meer gewonnen wird und setzt zudem auf recyceltes Polyester.

Die Produkte sind atmungsaktiv, leicht und bieten optimale Bewegungsfreiheit – damit sind sie perfekt für jede Sportart!

Was wir besonders gut finden: The Running Republic legt großen Wert auf soziale und ökologische Verantwortung. Das Unternehmen arbeitet eng mit Umweltschutzorganisationen zusammen und unterstützt lokale Projekte in den Bereichen Bildung und Gesundheit.

Außerdem wird das komplette Sportmode-Angebot von The Running Republic (TRR) in Europa produziert, so dass T-Shirts und andere Kleidungsstücke keine langen Versandwege nehmen müssen – das ist nicht nur gut für dich, sondern auch für den Planeten!

Mandala – Stilvolle, öko-faire Yoga- und Fitnessbekleidung

Mandala* ist eine deutsche Marke, die sich auf nachhaltige Yoga- und Activewear spezialisiert hat. Die Kleidung eignet sich hervorragend für alle Yoga-Fans und Fitnessliebhaber, die Wert auf ihre Gesundheit legen und einen Beitrag zu einer besseren Umwelt leisten wollen.

Mandala verwendet Materialien wie Bio-Baumwolle, recyceltes Polyester (unter anderem aus recycelten PET-Flaschen) und Tencel®, um hochwertige und funktionelle Bekleidung herzustellen.

Was wir an Mandala lieben: Die Marke legt großen Wert auf ökologische und soziale Verantwortung und ist GOTS-zertifiziert. Mandala arbeitet eng mit ihren Produktionspartnern zusammen, um faire Arbeitsbedingungen und umweltfreundliche Produktionsverfahren sicherzustellen.

Dank des Verzichts auf schädliche Chemie findest du hier mit Sicherheit die passende Leggings oder das passende Shirt für deine Yoga-Sessions!

Iron Roots – Natürliche Materialien für Fitness-Enthusiasten

Iron Roots* ist eine niederländische Marke, die sich auf nachhaltige Athleisure- und Fitnessbekleidung konzentriert. Die angebotenen Produkte eignen sich hervorragend fürs Fitnessstudio, funktionelle Workouts oder einfach nur zum Entspannen.

Iron Roots verwendet umweltfreundliche Rohstoffe wie Bio-Baumwolle, Hanf und Tencel®, um bequeme und funktionelle Sportmode herzustellen.

Das Sortiment umfasst unter anderem eine Auswahl an Performance T-Shirts, Jacken, Hosen und Shorts, die speziell für den Einsatz beim Sport entwickelt wurden. Dank der großen Auswahl finden sowohl sportbegeisterte Herren als auch Damen bei Iron Roots die passende Sportmode.

Was wir an Iron Roots lieben: Die Marke setzt auf natürliche Materialien, die frei von schädlichen Chemikalien sind und gleichzeitig hervorragende Funktionseigenschaften bieten. Außerdem legt Iron Roots großen Wert auf Transparenz und Zusammenarbeit in der gesamten Lieferkette, so dass die Produktion unter fairen Bedingungen abläuft.

Löffler – Premium Radsport- und Langlaufbekleidung

Löffler ist ein österreichisches Unternehmen, das funktionale Sportmode für Running, Biking und Outdoor-Aktivitäten anbietet. Die Marke setzt auf hochwertige Fasern wie Merino-Wolle, recyceltes Polyester und das eigens entwickelte Transtex®-Material, das für seine hervorragende Feuchtigkeitsregulierung bekannt ist.

Damit bist du auch bei Wind und Feuchtigkeit gut geschützt und musst trotzdem keine Abstriche bei der Funktionalität machen.

Besonders gut finden wir: Löffler produziert zu 100% in Österreich, was kurze Transportwege und eine hohe Qualität sicherstellt. Zudem ist das Unternehmen Mitglied der Fair Wear Foundation und setzt sich für faire Arbeitsbedingungen ein.

Triple2- Umweltfreundliche Bike- und Outdoor-Mode

Triple2* ist eine deutsche Marke, die sich auf nachhaltige Bike-Bekleidung spezialisiert hat. Sie bieten eine breite Palette an Spotmode für Mountainbiker, Rennradfahrer und Urban-Biker.

Die Marke verwendet umweltfreundliche Materialien wie recyceltes Polyester, Bio-Baumwolle und Merino-Wolle von Schafen. Triple2 setzt auf PFC-freie Imprägnierungen, um den Einsatz von schädlichen Chemikalien zu reduzieren.

Was wir an Triple2 lieben: Das Unternehmen legt großen Wert auf Langlebigkeit, Robustheit und Nachhaltigkeit. Die Kleidungsstücke sind darauf ausgelegt, unter extremen Bedingungen zu bestehen, und behalten ihre Funktion auch nach längerem Gebrauch bei.

Mit dieser Qualität leistet der Hersteller einen Beitrag zu einer verbesserten Umwelt und liefet die Sportmode, die dich lange begleitet!

Trigema – Sportmode Made in Germany

Trigema* ist ein deutsches Unternehmen, das seit über 100 Jahren besteht und sich auf nachhaltige Sportmode konzentriert. Die Kleidung für den Sport trägt bei Trigema das Made in Green-Zertifikat. Das Gütesiegel zeigt, dass die Sportmode in umweltfreundlichen Betrieben und aus schadstoffgeprüften Rohstoffen hergestellt wurde.

Im Bereich des Sortiments ist Trigema sehr breit aufgestellt, weshalb für fast jede Sportart etwas dabei ist. Hier findet man alles von T-Shirts, über Funktionskleidung bis hin zu Sportmode für Yoga Fans.

Was uns an Trigema begeistert: Das Unternehmen produziert zu 100% in Deutschland und legt großen Wert auf Qualität, Langlebigkeit und faire Arbeitsbedingungen. Trigema ist zudem Mitglied im Bündnis für nachhaltige Textilien und engagiert sich für kontinuierliche Verbesserungen in der Textilbranche.

Engel Sports – Allround-Sportmode für Athleten

Engel Sports* ist eine deutsche Marke, die nachhaltige Sportmode für eine Vielzahl von Sportarten anbietet. Die Produkte sind perfekt für alle, die Sport lieben.

Bei Engel Sports findet man alles von Yoga über Fitness und Laufen bis hin zu Funktionskleidung zum Wandern und weitere Outdoor-Sportarten. Die Marke verwendet Materialien wie Bio-Merinowolle, Bio-Baumwolle und recyceltes Polyester, um bequeme und funktionelle Kleidung herzustellen.

Besonders gut finden wir: Engel Sports legt großen Wert auf die Verwendung von Naturfasern und verzichtet weitgehend auf synthetische Materialien. So bestehen die Baselayer-Shirts beispielsweise aus 70 % Merino-Wolle, 28 % Seide und 2 % Elasthan.

Das Unternehmen ist GOTS-zertifiziert und setzt sich für umweltschonende Produktionsverfahren und faire Arbeitsbedingungen ein.

Patagonia – Umweltschonende Outdoor- und Kletterbekleidung

Patagonia ist eines der bekanntesten Labels in Sachen nachhaltige Outdoor-Bekleidung und bietet eine breite Palette an Kleidung für verschiedene Sportarten wie Wandern, Klettern, Skifahren und Snowboarden.

Die Marke verwendet umweltfreundliche Materialien wie recyceltes Polyester, Bio-Baumwolle und recycelte Daunen. Eines der Highlights ist die Verwendung von Yulex®, einem Naturkautschuk, der als nachhaltige Alternative zu Neopren eingesetzt wird. Dank der verwendeten Materialien fühlen sich die Klamotten extrem angenehm auf dem Körper und der Haut an!

Was wir besonders gut finden: Patagonia hat sich der Reparatur, Wiederverwendung und Recycling von Produkten verschrieben. Mit der „Worn Wear“-Initiative ermutigt das Unternehmen seine Kunden, ihre Kleidung zu reparieren und länger zu nutzen, anstatt sie wegzuwerfen.

Wegen dieser Eigenschaften ist Patagonia eines der besten Labels für Menschen, die auf Nachhaltigkeit achten und auch bei der Sportmode keine Kompromisse eingehen möchten.

Vaude – Nachhaltige Ausrüstung für Berg- und Radsport

Vaude ist eine deutsche Marke, die sich auf nachhaltige Outdoor-Bekleidung und Ausrüstung spezialisiert hat. Egal, ob du gerne wanderst, kletterst oder Rad fährst – Vaude hat die passende Kleidung für dich.

Die Marke setzt auf umweltfreundliche Materialien wie recyceltes Polyester, Bio-Baumwolle und Tencel®. Zudem verwendet Vaude PFC-freie Imprägnierungen, um den Einsatz von schädlichen Chemikalien zu reduzieren.

Dank des Einsatzes verschiedener Fasern gelingt es Vaude, nachhaltige Sportmode zu kreieren, die sowohl in Sachen Funktionalität, als auch Nachhaltigkeit punkten kann!

Was uns an Vaude begeistert: Das Unternehmen legt großen Wert auf Transparenz und ist Mitglied der Fair Wear Foundation. Das bedeutet, dass Vaude sich aktiv für faire Arbeitsbedingungen in der gesamten Lieferkette einsetzt.

Nice to Meet me – Modische, nachhaltige Yoga- und Pilates-Outfits

Nice to Meet Me* ist eine österreichische Marke, die nachhaltige Fitness- und Yoga-Bekleidung anbietet. Die Produkte sind perfekt für alle, die gerne Yoga praktizieren oder sich im Fitnessstudio auspowern möchten.

Die Marke verwendet umweltfreundliche Materialien wie Bio-Baumwolle, recyceltes Polyester und Lenzing Modal®, um bequeme und atmungsaktive Kleidung herzustellen.

Was uns an Nice to Meet me begeistert: Das Unternehmen legt großen Wert auf lokale Produktion und kurze Transportwege. Die gesamte Kollektion wird in Europa hergestellt, wodurch die Umweltauswirkungen minimiert werden.

Arctic Flamingo – Elegante, umweltfreundliche Yogawear

Arctic Flamingo ist eine finnische Marke, die sich auf nachhaltige Yoga-Bekleidung konzentriert. Die Produkte sind ideal für alle, die gerne Yoga praktizieren und dabei umweltfreundliche Kleidung tragen möchten. Arctic Flamingo verwendet Materialien wie recyceltes Polyester, Bio-Baumwolle und ECONYL®, ein Garn aus recycelten Fischernetzen, um bequeme und funktionelle Bekleidung herzustellen.

Was wir besonders gut finden: Arctic Flamingo legt großen Wert auf Umweltschutz und soziale Verantwortung. Die Marke arbeitet eng mit Organisationen wie Healthy Seas zusammen, um den Schutz der Meere und die Wiederverwertung von Plastikmüll zu fördern.

The Spirit of OM – Bequeme Kleidung für Yoga und Meditation

The Spirit of OM* ist eine deutsche Marke, die sich auf nachhaltige Yoga-Bekleidung spezialisiert hat. Die Produkte sind ideal für alle Yoga-Enthusiasten, die Wert auf umweltfreundliche, bequeme und energetisch ausbalancierte Kleidung legen. Die Marke verwendet Materialien wie Bio-Baumwolle, Bambusviskose und Tencel®, um angenehm zu tragende und funktionelle Kleidung herzustellen.

Was wir an Spirit of OM lieben: Die Marke legt großen Wert auf die ganzheitliche Wirkung ihrer Bekleidung und integriert feine Edelsteine und Mikroorganismen in die Textilien, die für ein harmonisches Energiefeld sorgen sollen. Spirit of OM ist GOTS-zertifiziert und engagiert sich für faire Arbeitsbedingungen und umweltfreundliche Produktionsverfahren.

Naturfasern vs Synthetikfasern bei nachhaltiger Sportkleidung

Bei der Auswahl von nachhaltiger Sportkleidung stellt sich oft die Frage, ob Naturfasern oder Synthetikfasern die bessere Wahl sind. Beide Materialien haben ihre Vor- und Nachteile, und es ist wichtig, diese bei der Entscheidungsfindung zu berücksichtigen.

Naturfasern wie Bio-Baumwolle, Merinowolle und Tencel® werden aus natürlichen Ressourcen gewonnen und sind in der Regel biologisch abbaubar. Sie bieten oft hervorragende Trageeigenschaften wie Atmungsaktivität, Feuchtigkeitsregulierung und Temperaturregulierung. Allerdings benötigen Naturfasern oft mehr Ressourcen wie Wasser und Energie im Anbau und in der Produktion als Synthetikfasern.

Synthetikfasern wie recyceltes Polyester und ECONYL® werden aus Erdöl oder recycelten Materialien wie Plastikflaschen und Fischernetzen hergestellt. Sie sind in der Regel langlebig, pflegeleicht und bieten gute Funktionseigenschaften wie schnelle Trocknung und hohe Elastizität.

Der Nachteil von Synthetikfasern ist, dass sie in der Regel nicht biologisch abbaubar sind und bei der Herstellung und beim Waschen Mikroplastik freisetzen können.

Bei der Wahl nachhaltiger Sportkleidung kommt es darauf an, ein Gleichgewicht zwischen den ökologischen und funktionellen Anforderungen zu finden.

Eine Kombination aus Natur- und Synthetikfasern kann oft die besten Eigenschaften beider Materialien vereinen und gleichzeitig die Umweltauswirkungen minimieren. Achte auf zertifizierte Materialien und Marken, die sich für umweltfreundliche und sozialverantwortliche Produktionsverfahren einsetzen.

Häufig gestellte Fragen (FAQ)

Welche Sportmarken sind nachhaltig?

Zu den bekanntesten nachhaltigen Sportmarken zählen Patagonia, Vaude, Trigema, Runamics, Löffler und Mandala. Diese Marken setzen auf ökologische und recycelte Materialien sowie verantwortungsbewusste Herstellungsprozesse.

Welche Sportkleidung wird in Deutschland produziert?

In Deutschland produzierte Sportkleidung stammt von Marken wie Trigema und Engel Sports. Diese Unternehmen legen Wert auf lokale Produktion, umweltfreundliche Materialien und faire Arbeitsbedingungen. Durch die Herstellung in Deutschland werden zudem Transportwege verkürzt und damit der CO2-Ausstoß reduziert.

*Die mit *-gekennzeichneten Links sind Affiliate-Links. Klickst auf einen dieser Links wirst du zu einem unserer Partner weitergeleitet. Kaufst du dort etwas, erhalten wir hierfür eine Provision. Dir entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten und du hilfst uns, unsere Seite zu betreiben!

NK-Team

© 2022 nachhaltige-kleidung.de. All Rights Reserved.

Scroll To Top
WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner