Kleidung mieten: Hier kannst du leihen statt kaufen!

Titel Mieten

Willst du Kleidung mieten, um deinen Kleiderkonsum etwas zurückzuschrauben oder bist du auf der Suche nach einem tollen Outfit für einen besonderen Anlass? Dann haben wir die richtigen Anbieter für dich!

Wir stellen dir in diesem Artikel 9 tolle Anbieter vor, bei denen du dir Kleidungsstücke ausleihen kannst. Von Alltagskleidung über Luxuskleider bis hin zu Umstandsmode ist alles dabei!

Am Ende des Artikels zeigen wir dir außerdem, wie du durch die Miete von Kleidung einen positiven Umweltbeitrag leistest und geben dir Tipps bei der Auswahl des passenden Anbieters!

Unsere 3 Favoriten für das Ausleihen von Mode:

Fairnica: Große Auswahl an nachhaltigen Klamotten zur Miete!
WeDress Collective: Tolle Community für das Leihen von Mode!
Modami: Slow Fashion zum Leihen im Abo!

Fairnica

Angebotene Kleidung: Ausgewählte Kleidungskapseln mit 5 Teilen von nachhaltigen Marken
Preise: € – €€ ; 59 – 89€ Monat
Mietdauer: 1 – 12 Monate
Abholung und Versand: Versand mit DHL Go Green

Fairnica ist unser Lieblingsanbieter für das Mieten nachhaltiger Mode. Bei Fairnica findet ihr ausschließlich nachhaltige Labels und könnt euch damit sicher sein, dass die geliehene Kleidung auch wirklich nachhaltig ist.

Fairnica setzt dabei auf Kleidungskapseln (Capsule Wardrobes), die jeweils aus 5 Teilen bestehen und perfekt miteinander kombiniert werden können. Die Kapseln werden von professionellen Stylistinnen zusammengestellt und garantieren euch tolle Looks. Selbstverständlich habt ihr aber auch die Möglichkeit, euch eine eigene Kapsel aus 5 Teilen zusammenzustellen.

Quelle: fairnica.com

Die Kleidungsstücke leiht ihr dann entweder für 1,3,6 oder 12 Monate aus. Außerdem könnt ihr Teile eurer Kapsel zurückschicken, wenn sie euch nicht gefallen. 

Die Preise für die Klamotten richten sich nach der Mietdauer. Leiht ihr die Kleidungsstücke für 1 Monat, zahlt ihr 89€. Bei einer Mietdauer von 12 Monaten liegt der monatliche Betrag bei 59€.

Wir finden, dass dies ein richtig gutes Angebot ist, weil ihr für einen relativ niedrigen Preis sorgfältig ausgewählte Klamotten erhaltet, die ihr zu unendlich vielen Outfits kombinieren könnt. 

WeDress Collective

Angebotene Kleidung: Große Auswahl an angesagten Labels und Accessoires; keine Fast Fashion-Marken
Preise: € – €€ ; Preise werden von Verleihern selbst gesetzt
Mietdauer: Mindestens 2 Tage
Abholung und Versand: Abholung direkt bei Verleiherin oder Versand möglich

Bei WeDress Collective könnt ihr Mode von anderen Mitgliedern aus der Community und angesagten Labels ausleihen. Mit diesem Community-Ansatz unterscheidet sich WeDress Collective von anderen Leih-Anbietern.

Tipp: Mit dem Code „R-CQTMWZ“ erhaltet ihr 10€ Startguthaben in eurem WeDress Collective-Account!

Der Fokus von WeDress Collective liegt eindeutig auf hochwertigen und angesagten Klamotten. Kleidung von Fast Fashion-Marken wie Zara oder H&M sind hier tabu.

Quelle: wedresscollective.com

Besonders gut finden wir bei WeDress Collective die geringen Preise und niedrige Mindestleihdauer. Hier bekommt ihr bereits ab 1€ pro Tag tolle Kleidung und müsst diese lediglich für mindestens zwei Tage mieten.

Die ausgeliehenen Klamotten könnt ihr entweder direkt bei der Verleiherin abholen oder sie euch zusenden lassen.

Und wenn ihr selbst Mode vermieten möchtet, könnt ihr euch bei We Dress Collective einfach ein eigenes Konto erstellen, eure Kleidung hochladen und danach direkt verleihen!

Modami

Angebotene Kleidung: Großes Sortiment inklusive Slow Fashion-Marken 
Preise: € – €€ ; Memberships für 39,90 – 59,90€ pro Monat
Mietdauer: 1 Monat
Abholung und Versand: Versand, Retoure und Reinigung inklusive

Bei Modami erwartet euch ein riesiges Sortiment an Kleidung, die ihr mieten könnt. Hier findet ihr sowohl bekannte Marken, als auch kleinere Slow Fashion-Labels. 

Quelle: modami.de

Modami setzt beim Verleih auf ein Membership-Modell, wobei ihr euch auch einzelne Teile mieten könnt. Im Rahmen der Mitgliedschaften erhaltet ihr jeden Monat zwei bis drei Teile. Zudem werden noch weitere Teile für euch kuratiert, sollten euch die zugesandten Klamotten nicht gefallen.

Für besondere Anlässe könnt ihr euch zudem einzelne Kleidungsstücke und Accessoires mieten. Die Preise beginnen hier bereits ab 14€ pro Monat und die Mietdauer beträgt 1 Monat. 

9 Borroughs

Angebotene Kleidung: Ausgewählte Umstandsmode und Mode für nach der Schwangerschaft
Preise: €€
Mietdauer: 2 Wochen – mehrere Monate
Abholung und Versand: Versand mit DHL Go Green; Reservierung im Voraus möglich

Bei 9 Borroughs könnt ihr Kleidung für die Zeit während und nach eurer Schwangerschaft mieten. Diese Zeit eignet sich perfekt, um Kleidung zu mieten, da ihr sie wahrscheinlich nur wenige Monate tragen werdet.

Was wir bei 9 Borroughs besonders schön finden, ist die Auswahl der Kleidung. Hier findet ihr wirklich hochwertige und stilvolle Mode für tolle Looks während und nach der Schwangerschaft.

Quelle: 9borroughs.com

Die Mietdauer ist hier sehr flexibel gestaltet, beträgt aber mindestens 2 Wochen. Außerdem könnt ihr Kleidungsstücke bis zu 6 Monate im Voraus reservieren.

Die Preise bewegen sich in einem mittleren Segment und ihr könnt euch einiges an Geld sparen, wenn ihr die Teile für einen längeren Zeitraum mietet.

Wir finden, dass 9 Borroughs ein wirklich tolles Konzept verfolgt. Wenn ihr also Umstandsmode zum leihen sucht, seid ihr hier genau richtig!

Dresscoded

Angebotene Kleidung: Designer- und Luxusmode zum Mieten
Preise: €€€
Mietdauer: 4 oder 8 Tage
Abholung und Versand: Anprobe und Verleih im Showroom oder Versand nach Hause

Dresscoded ist der größte Online-Verleih für Abendkleider und Dirndl in Deutschland und Österreich. Hier könnt ihr tolle Designer-Kleider und Luxusmode mieten. Gerade für besondere Anlässe ist Dresscoded eine super Anlaufstelle, da man die Kleider hier in der Regel nur einmal trägt. 

Die Mietdauer beträgt bei Dresscoded 4 oder 8 Tage, was den Fokus auf den kurzfristigen Verleih nochmals unterstreicht. Ihr könnt euch die Kleider dabei ganz bequem nach Hause liefern lassen oder den Showroom in München besuchen. Im Showroom könnt ihr die Kleider anprobieren und gegebenenfalls auch anpassen lassen.

Die Preise bewegen sich bei Dresscoded im oberen Bereich, da ihr hier Designer- und Luxuskleider mietet. Im Vergleich zum Kaufpreis spart ihr euch aber trotzdem oftmals über 80%!

e-dress

Angebotene Kleidung: Design-Kleider und Taschen
Preise: €€ ; ab 15€ pro Tag
Mietdauer: 4 Tage
Abholung und Versand: Anprobe im Showroom in Bielefeld oder Versand inkl. Rückversand

Auch bei e-dress könnt ihr schöne Designer-Kleider mieten. Die Kleider werden vor allem für besondere Anlässe verliehen und haben deshalb eine Mietdauer von 4 Tagen. Besonders schön finden wir, dass alle Kleider vor dem Verleih sorgfältig geprüft werden und der gesamte Leihprozess perfekt organisiert ist.

Außerdem ist hier eine Kleidungsversicherung inklusive. Sollte das Kleid beim Tragen also mal kaputt gehen oder gereinigt werden müssen, sind diese Kosten bereits mit im Preis inbegriffen.

Seit Kurzem hat e-dress auch einen Showroom in Bielefeld eröffnet, in dem ihr die Kleider und Taschen anprobieren könnt. 

Myonbelle

Angebotene Kleidung: Umfangreiches Sortiment an Kleidung bekannter Marken
Preise: € – €€ ; 39 – 59€ pro Monat
Mietdauer: flexibel
Abholung und Versand: Kostenloser Hin- und Rückversand

Myonbelle setzt bei seinem Modeverleih-Service auf maximale Flexibilität. Bei diesem Anbieter zahlt ihr einen monatlichen Betrag zwischen 39 und 59€ pro Monat und erhaltet dafür so viele Kleidungspakete wie ihr möchtet.

In der Flatrate M erhaltet ihr beispielsweise 3 Kleidungsstücke oder 2 Kleidungsstücke und 2 Accessoires, die ihr so oft und so lange tragen könnt, wie ihr möchtet. Wenn ihr die gemieteten Teile nicht mehr möchtet, sendet ihr sie einfach zurück und erhaltet eine neue Box. 

Myonbelle setzt dabei auf ein großes Sortiment, bei dem ihr jedes Stück mit einem Herzchen markieren könnt, wenn es euch gefällt. Euer Kleiderpaket besteht dann immer aus den Stücken, die ihr favorisiert habt.

Mud Jeans

Angebotene Kleidung: Jeans für Damen und Herren in verschiedenen Styles
Preise: €€ ; 9,95€ pro Monat für die erste Jeans; 8,95€ pro Monat für jede weitere Jeans
Mietdauer: 12 Monate
Abholung und Versand: Nur Versand

Wenn ihr Jeans mieten möchtet, seid ihr bei Mud Jeans genau richtig! Bei Mud Jeans könnt ihr euch für einen Betrag von 9,95€ pro Monat eine Jeans ausleihen. Nach 12 Monaten gehört euch die Jeans und ihr könnt frei entscheiden, was ihr machen möchtet.

Quelle: mudjeans.de

Gefällt euch die Jeans weiterhin, könnt ihr sie einfach behalten und müsst nichts mehr dafür zahlen. Möchtet ihr eine neue Jeans, könnt ihr euch diese einfach für einen monatlichen Preis von 8,95€ leihen, wenn ihr eure alte Hose zurückgebt.

Mud Jeans verfolgt damit ein spannendes Konzept, das von anderen Kunden super angenommen wird. Inzwischen leihen 40% der Community von Mud Jeans ihre Hosen und setzen damit auf gemietete Mode.

Kleiderei 

Angebotene Kleidung: Hauptsächlich Alltagskleidung und Accessoires
Preise: € ; 29€ pro Monat
Mietdauer: Unbegrenzt
Abholung und Versand: Nur Abholung

Die Kleiderei ist einer der Pioniere für den stationären Verleih von Kleidung. In der Kleiderei zahlt ihr als Mitglied einen Monatsbeitrag von 29€ und könnt euch dann so oft Kleidung leihen, wie ihr möchtet. 

Dabei könnt ihr bis zu 4 Teile gleichzeitig ausleihen und jederzeit wieder zurückgeben. Das Sortiment der Kleiderei umfasst vor allem Second Hand – und Vintage-Mode für den Alltag. Ihr könnt euch dort aber auch einige Kleider für besondere Anlässe mieten.

Die Kleiderei gibt es inzwischen in Köln, Freiburg, Berlin und Stuttgart. Wenn ihr in einer dieser Städte wohnt, solltet ihr auf jeden Fall mal vorbeischauen. In der Kleiderei könnt ihr übrigens auch alle Teile kaufen und erhaltet als Mitglied zusätzlich einen kleinen Rabatt!

Kleidung mieten: So kannst du Mode ausleihen

Wenn du Kleidung mieten möchtest, hast du hierfür verschiedene Möglichkeiten. Zunächst einmal gibt es hierfür verschiedene Online-Plattformen wie Fairnica oder WeDress Collective.

Der Ausleihprozess unterscheidet sich dabei je nach Anbieter, läuft aber in der Regel sehr ähnlich ab. Dabei suchst du dir online eines oder mehrere Teile aus, die dir gefallen und leihst sie dir für einen bestimmten Zeitraum aus. Für diesen Zeitraum zahlst du eine Miete, die sich meistens nach der Nutzungsdauer richtet.

Im Anschluss an die Nutzung kannst du das Kleidungsstück entweder weiter ausleihen, wieder zurückschicken oder es kaufen. 

Neben dem Online-Verleih von Kleidung kannst du Mode auch in stationären Läden mieten. Ein Beispiel hierfür ist die Kleiderei. In den Kleiderei-Läden zahlst du einen monatlichen Mitgliedsbeitrag und kannst dir dann so oft Kleidung ausleihen wie du magst. 

Kleidung leihen: Vor- und Nachteile

Das Leihen von Kleidung ist eine praktische Alternative zum Kauf neuer Bekleidungsstücke und kann sowohl aus wirtschaftlicher als auch aus ökologischer Sicht sinnvoll sein. 

Im Folgenden sehen wir uns die Vor- und Nachteile von Mietmodellen bei Kleidung an:

VorteileNachteile
+ oftmals günstiger als Kauf neuer Kleidung– Möglicherweise keine passenden Klamotten verfügbar
+ Verlängerung der Lebensdauer durch häufiges Tragen– negative Umweltauswirkungen bei vielen Rücksendungen
+ große Auswahl für verschiedene Looks– Kleidung kann Gebrauchsspuren aufweisen
+ Praktisch für besondere Anlässe

Kleidung zu leihen, hat viele Vorteile. Zunächst einmal könnt ihr euch hier richtig Geld sparen. Statt Unmengen für ein Kleid oder einen Anzug auszugeben, leiht ihr es euch einfach aus und gebt es danach einfach wieder zurück. Das ist auch super für die Umwelt, weil die Klamotten dadurch öfter und nicht nur einmal getragen werden.

Außerdem könnt ihr so auch immer wieder neue Styles ausprobieren. Für eine Hochzeit oder eine Party ist das ideal: Ihr zieht was Schickes an, fühlt euch gut, und müsst euch keine Gedanken machen, was danach mit dem Outfit passiert.

Aber es gibt auch ein paar Minuspunkte. Manchmal kann es schwierig sein, genau das zu finden, was man sucht. Bei vielen Anbietern sind die Kleidungsstücke nur in wenigen Größen und Farben verfügbar.  

Ihr solltet außerdem damit rechnen, dass die Kleidung leichte Gebrauchsspuren aufweisen kann. Zwar prüfen die Anbieter die Kleidung vor jedem Verleih, aber es kann trotzdem passieren, dass die Kleidung nicht wie neu aussieht. 

Außerdem müsst ihr die Kleidung nach einer gewissen Zeit wieder zurückgeben. Dies ist für euch mit Aufwand verbunden und verursacht durch den Transport nochmal Emissionen.

Nachhaltigkeitsaspekte beim Mieten von Mode

Es gibt viele Gründe, die für das Mieten von Mode sprechen. Neben den finanziellen und modischen Aspekten spielen insbesondere Nachhaltigkeitsaspekte eine zentrale Rolle.

Durch das Leihen von Kleidungsstücken müssen keine neuen Klamotten produziert werden und die Nutzungsdauer der Klamotten wird deutlich verlängert. Laut aktuellen Statistiken werden über 35% der Klamotten in Deutschland in einem Zeitraum von 3 Monaten weniger als 1 mal getragen. 

Durch das Leihen von Mode kann die Tragehäufigkeit deutlich gesteigert werden, was sich wiederum positiv auf die Umwelt auswirkt, da nicht mehr so viele Kleidungsstücke neu produziert werden müssen.  

Laut Statistiken des Leihanbieters Rent the Runway werden beim Verleih eines Kleidungsstücks im Vergleich zum Neukauf 24% an Wasser eingespart, 6% weniger Energie verbraucht und die Gesamtemissionen um 3% gesenkt.

Diese Ergebnisse zeigen, dass das Mietmodell für Mode aus Nachhaltigkeitssicht Sinn ergibt. 

Bei der Beantwortung der Frage, wie nachhaltig das Mieten von Kleidung ist, muss man aber berücksichtigen, dass jeder Anbieter eigene Prozesse hat und somit einzeln bewertet werden muss. 

Gerade bei Online-Leihanbietern kann das hohe Transportaufkommen und die regelmäßige Reinigung zu einer Verschlechterung der Umweltbilanz sorgen. In diesen Fällen könnte ein lokaler Kauf von Second Hand-Mode die bessere Wahl sein.

Im Bereich des Transports ist es daher wichtig, auf Anbieter zu setzen, die einen möglichst nachhaltigen Versand wählen. Wenn dies gegeben ist, stellt das Ausleihen von Mode einen nachhaltige Alternative zum Kauf von neuer Kleidung dar!

5 Praktische Tipps zum Mieten von Mode

  1. Recherchiere gründlich: Schau dir verschiedene Anbieter von Leihmode an. Vergleiche Preise, Auswahl und die Bedingungen. Einige Plattformen sind spezialisiert auf bestimmte Anlässe wie Hochzeiten oder Designerkleidung. Lies Bewertungen, um die Qualität und den Service besser einschätzen zu können.
  2. Prüfe die Größenangaben genau: Größen können je nach Marke sehr unterschiedlich ausfallen. Achte darauf, deine Maße zu kennen und vergleiche sie mit den Größenangaben auf der Plattform. Manche Anbieter bieten auch eine Beratung an, um die passende Größe zu finden.
  3. Achte auf die Mietbedingungen: Versteh genau, wie lange du die Kleidung behalten darfst und was passiert, wenn du sie verspätet zurückgibst. Informiere dich über die Reinigungsrichtlinien und wer dafür verantwortlich ist. Manche Anbieter kümmern sich um die Reinigung, bei anderen musst du das selbst übernehmen.
  4. Plan voraus für besondere Anlässe: Wenn du ein Outfit für ein bestimmtes Event brauchst, beginne früh mit der Suche. Beliebte Stücke sind schnell ausgebucht, besonders in der Hochsaison für Hochzeiten und Abschlussbälle. So vermeidest du Last-Minute-Stress und hast die beste Auswahl.
  5. Sei offen für Neues: Das Ausleihen von Mode bietet dir die Chance, Styles und Trends auszuprobieren, die du normalerweise nicht kaufen würdest. Nutze die Gelegenheit, um deinen Look zu erweitern und etwas Neues zu wagen. Es ist eine tolle Möglichkeit, deinen Stil zu entwickeln, ohne dich langfristig festlegen zu müssen.

Mit diesen Tipps klappt das Mieten von Mode ganz bestimmt und du kannst dich auf viele tolle Outfits freuen!

Fazit

In diesem Beitrag haben wir euch 9 Anbieter vorgestellt, bei denen ihr Kleidung mieten könnt. Von nachhaltigen Capsule Wardrobes bei Fairnica, über Luxus-Kleider bei Dresscoded bis hin zu Umstandsmode zur Miete bei 9 Borroughs ist hier für jeden etwas dabei.

Wir konnten auch zeigen, dass das Leihen von Mode viele Vorzüge mit sich bringt. Zum einen kann man dadurch teilweise viel Geld sparen und zum anderen – unter gewissen Umständen – auch einen Beitrag zu weniger Konsum und niedrigeren CO2-Emissionen leisten.

Damit die Miete von Mode wirklich nachhaltiger ist, solltet ihr vor allem darauf achten, dass der Transport nachhaltig abläuft und ihr möglichst nur Kleidung ausleiht, die ihr auch wirklich tragen werdet. 

Wir finden, dass Mietmodelle für Mode eine schöne Möglichkeit sind, um Geld zu sparen, neue Styles zu entdecken und schöne Outfits für besondere Anlässe zu finden!

© 2022 nachhaltige-kleidung.de. All Rights Reserved.

Scroll To Top
WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner