Now Reading
Interview mit dem Modelabel Vivien Joy

Interview mit dem Modelabel Vivien Joy

Vivien Joy Feature

Heute haben wir mal wieder ein Interview für Euch in petto. Diesmal mit der jungen Label-Gründerin Vivien Joy Faisst die im Herbst 2020 mit ihrem Start-up Vivien Joy an den Start gegangen ist. Das Unternehmen ist in Bahlingen (in der Nähe von Freiburg im Breisgau) beheimatet und vertreibt seine Kleidung derzeit ausschließlich über den Online-Shop und zum Teil auch nur bedarfsgerecht auf Anfrage. Im Fokus der ersten Kollektion stehen primär elegant, verspielte Zweiteiler. Im Gespräch mit Vivien Joy konnten wir schnell feststellen, dass Ihr Name Programm ist und sie voller Freude und eine richtige Strahlefrau ist. Man merkt Ihr an, sie hat richtig Lust was zu bewegen und durchzustarten. Somit genug einleitender Worte, weiter gehts zum Interview.

Vivien Joy – Grace Zweiteiler

Interview mit Vivien Joy

Hi Vivien, wie bist Du auf die Idee gekommen ein nachhaltiges Modelabel zu gründen und was sind deine Ziele und Visionen mit Vivien Joy?

Vivien: Meine Vision hinter der Marke Vivien Joy ist viel größer und tiefer als nur das bloße Designen und Anbieten schöner und nachhaltiger Mode. Ich wünsche mir, dass Menschen wachgerüttelt werden und der Fast Fashion Zustand sich zu einem bewussteren und nachhaltigeren Konsum verwandelt, zu einem Konsum, bei dem die wirklich wichtigen Dinge im Vordergrund stehen, die oftmals aber gar nicht materialistisch sind. Dass Menschen durch meine Kleidung und die damit verbundenen Werte das Beste aus sich heraus holen um dabei das wahre Potential zu entfalten. Dabei möchte ich Menschen ermutigen auch ihren eigenen Herzensweg zu gehen. Zudem wird von jedem Verkauf eines Kleidungsstücks 4% an eine gemeinnützige Organisation gespendet. Hierbei wünsche ich mir, noch mehr Gutes für diese Welt zu schaffen und irgendwann auch eine eigene Organisationen zu gründen um tatsächlich einen positiven Unterschied im Leben vieler Menschen machen zu können.

Wie sieht dein bisheriger Werdegang aus, wo hast du das entwerfen und nähen von Kleidung gelernt?

Vivien: Durch jahrelange Selbstbildung und „learning by doing“ habe ich das Designen und Nähen von Kleidung gelernt. Aus akademischer Hinsicht habe ich ein Praktikum bei einer Schneiderin absolviert und letztlich kurz vor meiner Gründung mein Studium im Tourismusbereich abgebrochen.

Wie würdest Du den Kleidungsstil beschreiben, den Vivien Joy anbietet und ausdrücken soll? Hast du einen Designer oder eine andere Marke, die Dich bei Deiner Mode inspiriert?

Vivien: Der Kleidungsstil ist elegant und zugleich verspielt. Außerdem sehr feminin um die Weiblichkeit zu betonen. Dabei lasse ich mich sehr gerne von meinem Umfeld inspirieren, jedoch designe ich letztendlich dann die Kleidung, die aus meinen eigenen kreativen Ideen entsteht.

Welche Materialien verwendest Du für deine Kleider und Accessoires und wie versuchst Du die Produktions- und Vertriebskette nachhaltig zu gestalten?

Vivien: Viele Kleidungsstücke aus der derzeitigen Kollektion bestehen aus Tencel oder
Tencel-Leinen Gemisch (Anmerkung der Redaktion: wer mehr dazu erfahren möchte -> Bericht über Tencel). Außerdem wird Bio-Baumwolle verwendet. Die Accessoires werden ausschließlich aus Stoffresten gefertigt, die sonst nicht mehr zu verwerten wären. Aktuell werden alle Stoffe aus Deutschland oder naheliegenden Ländern bestellt und die eigentliche Produktion der Kleidungsstücke sowie der Vertrieb findet an ein und demselben Ort statt, um so umweltbelastende Transportwege zu vermeiden. Derzeit und auch in Zukunft ist es mein großes Anliegen alles immer so nachhaltig wie möglich zu gestalten. (Weiterführende Links: Nachhaltigkeit bei Vivien Joy )

Mit der Gründung und der Entscheidung für die Selbstständigkeit hast Du einen bedeutenden Schritt gemacht. Welche Ziele hast Du Dir konkret für das Jahr 2021 gesetzt?

Vivien: Die Ziele für dieses Jahr sind groß, vor allem weil ich erst vor kurzem gestartet habe. Einer meiner nächsten großen Schritte wird es sein, mein Team insbesondere in Bezug auf die Produktion schnellstmöglich zu erweitern. Einer meiner Ziele ist es nämlich auch, Menschen eine Arbeit zu geben, zu der sie mit Freude gehen, weil sie wissen wofür sie ihre Zeit investieren. Dabei werde ich ein Teil des Teams aus den Menschen bilden, die sonst keine Arbeit finden würden. Mein größtes Ziel 2021 lässt sich wie folgt beschreiben: Ich will morgen besser sein als heute und übermorgen besser sein als morgen, um so den Mehrwert für meine Kunden stets zu vergrößern.

See Also
nachhaltige Sportmode Winter

Vielen Dank Vivien für deine Antworten und Deine Zeit. Wir finden es extrem spannend sich auch schon in der sehr frühen Phase mit gegründeten Modelabeln auszutauschen, um sowohl die anfängliche Motivation und Vision, als auch den weiteren Weg mitzuverfolgen.

Habt Ihr schon mal darüber nachgedacht ein Start-up zu gründen? Wenn Ihr (dazu) Fragen an Vivien habt, hinterlasst hier gerne einen Kommentar, wir leiten diesen entsprechend weiter.

View Comments (0)

Leave a Reply

Your email address will not be published.

© 2020 nachhaltige-kleidung.de. All Rights Reserved.

Scroll To Top