Now Reading
Nachhaltige Sportmode für Outdoor-Aktivitäten im Winter

Nachhaltige Sportmode für Outdoor-Aktivitäten im Winter

nachhaltige Sportmode Winter

Eine schöne Sache am Winter sind Outdoor-Aktivitäten im Schnee. Wer im Winter gerne solchen Aktivitäten nachgeht, sollte darauf achten, nachhaltige Sportmode zu kaufen. Nur so kann sichergestellt werden, dass Schadstoffe die Umwelt, und den eigenen Körper, möglichst wenig belasten.

Nachhaltige Outdoor-Sportmode zu finden, ist nicht immer ganz leicht. Denn gerade bei Outdoor-Bekleidung bedeutet Funktion oft auch Chemie.

Nachhaltige Ski- und Snowboard-Mode

Das größte Problem an Skibekleidung und Snowboard-Klamotten sind Schadstoffe wie PFC in der Kleidung, vor allem in wasser-, öl- und schmutzabweisenden Materialien. Solche Chemikalien reichern sich nämlich in der Umwelt an und sind potenziell gesundheitsschädlich.

Keine Sorge, du kannst dir die Chemie mithilfe von folgenden Herstellern für nachhaltige Sportmode ganz einfach sparen:

Engel Sports

Engel fertigt seit über 35 Jahren Bekleidung aus Naturfasern nach höchsten ökologischen Kriterien.

Im Jahr 2013 entwickelte Engel einenStoff aus sehr feinen Merinofasern in Kombination mit edler und robuster Seide und fertigt daraus speziell für den Sport- und Outdoorbereich konzipierte Funktionswäsche und Bekleidung mit maximalen Tragekomfort. 2015 wurden diese Produkte mit dem Bundespreis ecodesign ausgezeichnet. Engel ist Gründungsmitglied des internationalen Verbands der Naturtextilwirtschaft IVN und Mitinitiator des internationalen globalen Textilstandards GOTS.

Picture Organic Clothing

Das Ski- und Snowboarder-Label Picture Organic Clothing wurde vor 10 Jahren von drei jungen Franzosen gegründet. Heute erfreut sich die Öko-Marke auch außerhalb Frankreichs immer größerer Beliebtheit. Das Szenelabel wird bereits von über 700 Händlern in 30 Ländern geführt.

Nachhaltigkeit bei Picture Organic Clothing

Bei der Produktion werden verschiedene Maßnahmen zur Steigerung der Nachhaltigkeit eingesetzt:

  • Produktionsabfälle werden als buntes Innenfutter von Winterjacken verwendet, statt in die Mülltonne zu wandern. So entstehen sogar Unikate. Picture Organic Clothing hat außerdem ein Recovery Fabrics Program gegründet, um Textilreste von anderen Outdoor-Herstellern einzusammeln und weiterzuverwenden.
  • Nach eigenen Angaben verarbeitet Picture Organic Clothing zu 95 % GOTS-zertifizierte oder organische Baumwolle, die restlichen 5 % bestehen aus recycelter Baumwolle.

Nachhaltige Funktionswäsche

Odlo

Odlo wurde bereits 1946 in Oslo gegründet und ist auch bei uns eine etablierte Marke für Sportmode. Die Marke arbeitet stetig daran, die beste Qualität zu bieten und gleichzeitig die Umweltbelastung auf ein Minimum zu reduzieren. Sowohl die neue Performance Warm Eco- als auch die Active Warm Eco-Kollektion werden aus recyceltem Garn hergestellt, wobei PET-Flaschen verwendet und die Produktion von neuem Polyester vermieden wird. Die 100% Natural Warm Merino Kollektion besteht aus natürlicher Merinowolle und komplettiert Odlos Eco-Kollektion dieses Winters.

Mit dem Slogan „Be aware of what you wear“ („Achte auf das, was du trägst“), möchte Odlo Menschen für nachhaltig produzierte Bekleidung sensibilisieren.

Wir haben uns zum Ziel gesetzt, bis zum Jahr 2030 zu den weltweit führenden nachhaltigen Sportperformance-Marken zu gehören. Dazu haben wir unsere umsatzstarke Wäschelinie Performance Warm auf recycelte Rohstoffe umgestellt. Entsprechend heißt die Linie nun Performance Warm Eco. Auch besteht unsere erfolgreiches Unterwäschelinie Active Warm, das du vielleicht auch noch unter dem Namen Originals kennst, zu 100% aus recycletem Polyester.

Odlo

Die aus recycelten Materialien hergestellte Performance Warm Eco-Kollektion verwendet eine hochmoderne nahtlose Technologie. In jenen Bereichen, in denen die Wärmeabführung wichtig ist, beseitigen die Mesh-Strukturen den Temperaturüberschuss.

Nachhaltige Wanderkleidung

Patagonia

Patagonia achtet schon lange auf eine nachhaltige Produktion und hat die Allianz One Percent for the Planet mitbegründet. Damit verpflichtet sich das Unternehmen, 1 % seines Gesamtumsatzes (oder 10 % des Gewinns) an Umweltorganisationen oder für soziale Zwecke zu spenden.

Produziert wird beispielsweise aus Kunstfasern, die aus recycelten PET-Flaschen bestehen, und aus Bio-Baumwolle. Patagonia bemüht sich, seine Lieferkette fair und transparent zu gestalten, und ist Mitglied in verschiedenen kritischen Multistakeholder-Initiativen, die sich für gerechte Arbeitsbedingungen einsetzen.

Auch das Konzept Reparieren, Wiederverwenden und Recyceln sowie den Weiterverkauf bzw. die Weitergabe von getragenen Kleidungsstücken verfolgt Patagonia schon lange. Das Ziel: Die Kleidung soll so lange wie möglich benutzt werden. Das dazugehörige Programm trägt den Namen Worn Wear. Kunden werden beispielsweise gezielt informiert, wie sie ihre Outdoor-Mode reparieren können.

Jack Wolfskin

Jack Wolfskin ist ebenfalls eine bekannte und nachhaltige Marke. Alle recycelten Bestandteile sind hier nach dem Global Recycled Standard (GRS) zertifiziert. Ein Meilenstein in Sachen Wiederverwertung ist nach eigenen Angaben die regendichte TEXAPORE-ECOSPHERE-Jacke: Nicht nur Ober- und Futterstoff bestehen zu 100 % aus recyceltem Polyester – das gleiche gilt für die hochtechnische, wasserdichte Membran dazwischen.

Außerdem kommt bei Jack Wolfskin nur zertifizierte Bio-Baumwolle zum Einsatz. Bereits seit 2013 verwendet die Marke für alle Produkte aus Baumwolle und Baumwollmischgeweben zu 100 % Bio-Baumwolle aus zertifiziert ökologischer Herkunft.

Auch die Verwendung von Daunen aus Lebendrupf und Stopfmast sind verboten. Jack Wolfskin verwenden für Bekleidung nur Daunen und Federn, die unabhängig zertifiziert werden. Leder wird ausschließlich für Schuhe verwendet. Bei der Auswahl achtet Jack Wolfskin darauf, dass das Naturmaterial ein Nebenprodukt der Lebensmittelherstellung ist und nicht von geschützten Tieren stammt.

See Also
nachhaltige Reitmode

Auch die Herkunft der Merinowolle wird überwacht und stammt nur von artgerecht gehaltenen Schafen.

Nachhaltige Bikermode

Vaude

Auch bei VAUDE sind soziale und ökologische Verantwortung Kern jedes unternehmerischen Handelns. Die Einhaltung sozialer Standards ist hier garantiert sowie die Verwendung von nachhaltigen Materialien und eine umweltfreundliche und soziale Produktion.

Green Shape ist das VAUDE-Label für nachhaltige Ausrüstung. Laut VAUDE gibt es kein vergleichbares System, das ähnlich umfassend und streng ist – daher hat die Marke ein eigenes Siegel entwickelt.

Hier findest Du noch weitere Informationen zu den Materialien und der Produktion.

Nachhaltige Laufmode

wijld: Kleidung aus Holz

Kleidung aus Holz: Das deutsche Start-ups wijld produziert moderne, faire und umweltfreundliche Kleidung aus Holz. Denn Holzfasern besitzen eine glatte Oberfläche, die der Haut schmeichelt, anstatt zu kratzen.

Das verwendete Holz stammt aus zertifiziert nachhaltiger Forstwirtschaft. Auch die Produktion ist deutlich ressourceneffizienter als die Produktion von Baumwolle.

Mit nur einem Shirt können so bereits 1.000 Liter Wasser, 150 Milliliter Chemie in Form von Pestiziden und Düngemitteln und um die 600 Gramm CO² gespart werden.

Die atmungsaktiven und temperaturausgleichenden Funktionsshirts von wijld bestehen zu 62 Prozent aus Holzfasern und zu 38 Prozent aus recyceltem Polyester.

Welchem Sport geht Ihr im Winter nach? Welches nachhaltige Modelabel ist Euer Favorit?

View Comment (1)

Leave a Reply

Your email address will not be published.

© 2020 nachhaltige-kleidung.de. All Rights Reserved.

Scroll To Top