Now Reading
Ela Mo-Erfahrungen: Wie gut ist der angesagte Rucksack wirklich?

Ela Mo-Erfahrungen: Wie gut ist der angesagte Rucksack wirklich?

Die Rucksäcke von Ela Mo* sieht man aktuell gefühlt überall. Egal, ob in der Stadt oder auch im Urlaub! Für uns Grund genug, die Ela Mo-Rucksäcke genauer unter die Lupe zu nehmen. In diesem Artikel wollen wir deshalb unsere Ela Mo-Erfahrungen mit euch teilen!

Dabei haben wir den Rucksack von allen Seiten beleuchtet und uns unter anderem die Qualität, das Material, den Tragekomfort, das Design, die Nachhaltigkeit und den Preis angesehen. Hier erfahrt ihr also alles, was ihr vor einem Kauf eines Ela Mo-Rucksacks wissen müsst!

Unsere Ela Mo-Erfahrungen auf einen Blick:

  • Wir haben mit dem Rucksack von Ela Mo echt gute Erfahrungen gemacht
  • Unser Rolltop* ist hochwertig verarbeitet und ist perfekt für den Alltag, Uni, Arbeit oder auch Freizeitaktivitäten geeignet
  • Dank der verschiedenen Fächer ist alles immer schön geordnet und es herrscht kein Chaos im Rucksack
  • Der Ela Mo-Rucksack ist sowohl in minimalistischen als auch in ausgefalleneren Designs verfügbar
  • In Sachen Nachhaltigkeit punktet Ela Mo durch ein hohes Maß an Transparenz, den Einsatz von recycelten Materialien (79% beim Rolltop), die faire Entlohnung der Arbeiter und die Überkompensation von entstandenen Emissionen
  • Mit einem Preis von 59 Euro ist der Rolltop außerdem viel günstiger als andere nachhaltige Rucksäcke und für ein breites Publikum erschwinglich

Das war uns beim Test wichtig:

Bei unserem Ela Mo-Review waren uns folgende Dinge wichtig:

Qualität und Material: Bei diesen Themen haben wir uns unter anderem die Verarbeitung und die Materialzusammensetzung angesehen. Für eine gute Bewertung sind eine saubere Verarbeitung, die verwendeten Materialien und deren Eigenschaften von wichtiger Bedeutung. 

Tragekomfort: Beim Tragekomfort ging es uns um das Tragegefühl des Rucksacks. Für eine positive Bewertung muss sich der Rucksack sowohl am Rücken als auch auf den Schultern gut anfühlen und Möglichkeiten zur Anpassung bereitstellen.

Funktionen: Hier haben wir uns die verschiedenen Funktionen des Ela Mo-Rucksacks angesehen. Dabei haben wir uns sowohl den Innen- als auch den Außenbereich angesehen. Für eine positive Bewertung muss der Rucksack genügend Stauraum bieten, verschiedene Fächer aufweisen und nützliche Add-Ons mitbringen. 

Design: Die Frage des Designs ist natürlich sehr subjektiv. Trotzdem war es uns hierbei wichtig, dass der Rucksack zu verschiedenen Outfits passt und es mehrere Farb- und Designoptionen gibt, damit jeder den passenden Rucksack finden kann. 

Nachhaltigkeit: Beim Thema Nachhaltigkeit haben wir uns mit dem Material, der Herstellung und sonstigen Aspekten wie Zertifizierungen und Transparenz beschäftigt. Um hier eine gute Bewertung zu erreichen, sollte der Rucksack unter fairen Bedingungen aus nachhaltigen Stoffen hergestellt und klimafreundlich versendet werden. Zudem sollte es Zertifizierungen und einen Nachhaltigkeitsbericht geben.

Preis: Natürlich spielt bei unseren Ela Mo-Erfahrungen auch der Preis eine Rolle. Dabei war es uns wichtig, dass der Preis so festgelegt wurde, dass der Rucksack für viele Leute erschwinglich ist. 

Qualität und Material

In unserem Ela Mo-Test haben wir uns zunächst einmal die Qualität und das Material angesehen. Diese Punkte waren für uns besonders wichtig, da ein guter Rucksack auch nach mehreren Jahren intensiven Gebrauchs gut aussehen und funktional sein sollte.

Der Ela Mo-Rucksack ist generell sehr gut verarbeitet und weist keine Ungenauigkeiten auf. Dies gilt sowohl für die Nähte, als auch für die Reißverschlüsse und die Schnallen. 

Bild zeigt den Ela Mo-Rolltop Rucksack in der Seitenansicht; Farbe Blau, Salmon, Schwarz

Beim Material kommt 900D PET Polyester aus 100% recyceltem Material zum Einsatz. Hierbei handelt es sich um einen sehr robusten Stoff, der zu 100% aus recyceltem PET besteht.

Das PET kann dabei aus verschiedenen Quellen stammen, wird aber oftmals aus PET-Trinkflaschen gewonnen. Die Bezeichnung 900D gibt die Faserstärke bzw. Dicke des Garns. Dabei gilt, dass ein höheres D (Denier) für ein stärkeres, dichteres und schweres Material steht.

Ela Mo-Rolltop: Technische Details
Volumen
18 – 16 Liter
Maße
45 (bis 58 erweiterbar) x 30 x 13 cm (Höhe x Breite x Tiefe)
Gewicht
750 Gramm
Material
79% recycelte Materialien wie 900D Polyester aus recyceltem Material;
21% sonstige Materialien für Reißverschlüsse, Schnallen, etc. 
Eigenschaften
hoher Tragekomfort, vielfältige Designs, integrierte Notebooktasche, Innentasche, Geheimtasche, Flaschenhalterungen an den Seiten, USB-Anschluss, als Handgepäck geeignet, wasserabweisend (1500 mm)
Herstellung
China und Vietnam

Tabelle: Ela Mo-Rolltop: Technische Details

Hinweis: Das Material ist mit einer Wassersäule von 1.500mm lediglich wasserabweisend und somit nicht wasserdicht. Wir empfehlen euch deshalb, den Regenschutz für euren Ela Mo-Rucksack mitzubestellen. Dieser weist eine Wassersäule von 5.000mm auf und hält eure Sachen im Rucksack garantiert trocken!

Wir können also davon ausgehen, dass ihr den Rucksack über einen langen Zeitraum tragen könnt und es nicht bereits nach wenigen Wochen zu Verschleißerscheinungen kommt. Diese Einschätzung deckt sich auch mit unserem subjektiven Eindruck. Der Ela Mo-Rolltop fühlt sich hochwertig und vor allem robust an. 

In Sachen Qualität und Material konnte uns Ela Mo* daher schon mal überzeugen!

Tragekomfort

Der Tragekomfort ist natürlich ein sehr subjektives Kriterium, da hier jeder andere Vorlieben hat. Für uns war der Ela Mo aber wirklich angenehm zu tragen. Dieses angenehme Tragegefühl liegt vor allem am geringen Gewicht – mit 750 Gramm ist der Rucksack wirklich leicht – und dem gepolsterten Stoff am Rücken. 

Dadurch konnten wir den Rolltop auch über längere Zeiträume super tragen, ohne Rückenschmerzen oder Ähnliches zu bekommen. Mit den verstellbaren Schultergurten könnt ihr den Rucksack auch noch an eure Bedürfnisse anpassen. 

Bild zeigt den Ela Mo-Rolltop-Rucksack in der Hinter-Ansicht;

Mit einer Höhe von 45cm im vollständig eingerollten und 58cm im ausgerollten Zustand fühlt sich der Rucksack außerdem nicht zu groß auf dem Rücken an. Bei anderen Rolltops kann man schnell das Gefühl haben, dass man einen riesigen Sack auf dem Rücken trägt – dies ist bei Ela Mo nicht der Fall!

Wir haben also auch in puncto Tragekomfort sehr gute Erfahrungen mit dem Ela Mo-Rucksack gemacht. Dank der schönen Größe und dem geringen Gewicht ist der Tragekomfort sehr hoch – auch für kleinere und zierlichere Menschen!

Funktionen

In unserem Ela Mo-Review haben wir uns natürlich auch mit den Funktionen beschäftigt. Da der Rolltop vor allem für den Alltag gedacht ist, war uns genügend Stauraum bei gleichzeitiger Ordnung sehr wichtig.

Mit einem Fassungsvermögen von bis zu 26 Litern bietet der Rolltop von Ela Mo* wirklich viel Stauraum. Hier finden gleichzeitig ein Laptop, ein Tablet, zwei Planer, mehrere Ladekabel, eine Brotdose, ein Federmäppchen und der Geldbeutel Platz.

Dank der beiden außenliegenden Flaschenhalterungen kann man die Trinkflasche(n) außen am Rucksack tragen und spart sich damit den Platz im Innenraum.

Bild zeigt den Ela Mo-Rolltop-Rucksack und was in ihn hineinpasst;

Der Innenraum verfügt über mehrere Taschen bzw. Abteile. Ganz hinten ist Platz für einen Laptop mit bis zu einer Größe von 17 Zoll. Davor findet sich eine etwas kleinere Tasche, in der ein Tablet problemlos Platz findet.

Daran schließt dann ein großer Stauraum an, in dem ihr alles mögliche unterbringen könnt. Wir hatten dort beispielsweise Notizblöcke, das Federmäppchen und die Brotdose.

Im Innenraum gibt es außerdem noch mehrere kleine Taschen, in denen wir Ladekabel, Stifte und das Handy unterbringen konnten. Hier gibt es außerdem einen kleinen Haken, an dem man den Schlüssel befestigen kann.

Das Bild zeigt den Innenraum des Ela Mo-Rucksacks

An der Außenseite gibt es, wie bereits erwähnt, zwei Flaschenhalter und ein weiteres kleines Fach. Es gibt außerdem einen kleinen USB-Anschluss, der wirklich nützlich ist. Ihr könnt hier auf der Innenseite einfach eure Powerbank anschließen und dann euer Smartphone direkt von außen laden.

Das Bild zeigt die Vorderseite des Ela Mo-Rucksacks

Was bei der Funktionalität noch verbesserungsfähig ist, ist die Wasserdichtigkeit. Das Obermaterial des Ela Mo-Rucksacks schützt den Rucksackinhalt nur vor leichtem Regen, weshalb der Rucksack nicht wasserdicht ist.

Ela Mo hat sich hierfür aber schon eine Lösung einfallen lassen und bietet einen Regenschutz an. Wenn ihr auf Nummer sicher gehen wollt, solltet ihr euch diesen auf jeden Fall kaufen.

Wir finden, dass der Ela Mo-Rolltop auch beim Faktor Funktionalität überzeugt. Besonders schön sind die verschiedenen Unterteilungen im Innenraum. Dadurch herrscht im Rucksack wirklich Ordnung und man muss nicht den kompletten Rucksack ausräumen, wenn man etwas sucht. 

Tipp: Wenn ihr nach einem größeren Rucksack sucht, schaut euch gerne unseren Test zum Got Bag-Rucksack an!

Design

Das Design ist einer der Hauptgründe, warum die Ela Mo-Rucksäcke* momentan so beliebt sind. Wir haben uns in unserem Test für den Ela Mo-Rolltop in der Farbe Salmon entschieden. Uns haben dabei besonders die zurückhaltenden, aber trotzdem satten Farben gefallen.

Das Farbkonzept ist bei unserem Modell eher minimalistisch und damit perfekt für den Alltag geeignet. Der Rucksack passt super zu jedem Outfit – sei es für Büro, Schule, Uni oder Freizeit.

Der Rolltop hat oben einen Reißverschluss, mit dem man den ganzen Rucksack schließen kann. Der obere Teil lässt sich dann ganz einfach einrollen und mit einer Schnalle verschließen. Man kann den Rucksack aus Recyclingmaterial aber auch einfach ganz auffüllen und dann nur mit dem Reißverschluss verschließen.

Auf der Vorderseite befindet sich auch noch ein kleiner Reißverschluss, hinter dem sich ein kleines Fach verbirgt. Auch dieses Fach ordnet sich schön in das Design des Rucksacks ein und setzt einen weiteren Akzent.

Was uns bei Ela Mo in Sachen Design besonders gut gefällt, ist die große Auswahl an unterschiedlichen Designs. Ihr könnt euch entweder wie wir für einen minimalistischen Rucksack mit verschiedenen Farben entscheiden oder auch auf ausgefallenere Muster setzen.

Gerade die Rucksäcke mit verschiedenen Blüten-Designs wie der “A Rose” oder auch “Bloom” sind echte Hingucker, die aber trotzdem super für den Alltag geeignet sind.  

Nachhaltigkeit bei Ela Mo

Ela Mo hat sich das Thema Nachhaltigkeit auf die Fahnen geschrieben und setzt dabei auf verschiedene Faktoren, um einen möglichst nachhaltigen Rucksack anbieten zu können.

Wie diese Faktoren genau aussehen, zeigen wir euch in den folgenden Abschnitten:

Material: Ela Mo setzt bei der Herstellung der Rucksäcke bereits heute zu großen Teilen auf recycelte Materialien. So besteht beispielsweise der Rolltop-Rucksack zu 79% aus Recyclingmaterial – genauer gesagt auf recyceltes PET.
Durch die Verwendung dieses Materials kann Ela Mo knapp 17% an Emissionen gegenüber normalen PET einsparen. 

Produktion: Die Produktion von Ela Mo findet in China und Vietnam statt. Die Rucksack-Marke zahlt dabei jeweils überdurchschnittliche Löhne und möchte so sicherstellen, dass insbesondere die Näherinnen fair bezahlt werden.
Ela Mo zahlt beispielsweise in China einen Lohn, der 57% über dem gesetzlichen Mindestlohn liegt. Trotzdem gibt es hier noch Verbesserungsmöglichkeiten, da die Einhaltung dieser Vorgaben nicht unabhängig kontrolliert wird.
Zudem wäre auch eine Produktion innerhalb Europas denkbar, wobei dies wahrscheinlich zu deutlich höheren Preisen führen würde.

Transparenz: Ein Punkt, der uns in Sachen Nachhaltigkeit bei Ela Mo besonders gut gefällt, ist die Transparenz. Das Label veröffentlicht einen eigenen Impact-Report, in dem detailliert dargestellt wird, welche Emissionen anfallen, wo produziert wird und wie Ela Mo noch nachhaltiger werden soll.
Im Impact-Report könnt ihr beispielsweise nachlesen, dass für die Herstellung (inkl. Transport und Verpackung) des Rolltops insgesamt 6,65 kg CO2e anfallen. Zum Vergleich: Bei normalen Rucksäcken fallen hier zwischen 20 und 45 CO2e an.

Zertifizierungen: Ela Mo ist eine sogenannte B-Certified Corporation. Damit hat sich das Unternehmen hohen sozialen und ökologischen Standards verschrieben. Ela Mo verfügt dabei über einen Impact-Score von 94,6 von 100.
Damit schneidet das Unternehmen hervorragend ab und übererfüllt die Anforderungen zur Zulassung als B-Certified Corporation deutlich. Der Rucksack-Hersteller hat sich auch als Mitglied der FairWear Foundation beworben und möchte damit für noch mehr Fairness in der Herstellung sorgen. 

Kompensationen: Das Unternehmen setzt zudem auf Kompensationen, um die entstandenen Emissionen auszugleichen. Im Jahr 2022 hat Ela Mo zum Beispiel 120% der Emissionen ausgeglichen und damit – zumindest rechnerisch – mehr CO2 eingespart, als es verursacht hat.
Für die Kompensation arbeitet das Unternehmen mit Woodify zusammen und schützt dabei Nutzwälder im Bergischen Land vor der Bewirtschaftung. Diese Anstrengungen sind natürlich lobenswert, wobei Kompensationen immer nur das letzte Mittel sein sollten. 

Gewinnverwendung: Ein besonders schöner Punkt in Sachen Nachhaltigkeit ist das Impact Budget. Ela Mo nimmt ein Drittel der Gewinne und unterstützt damit gemeinnützige Organisationen. Hier werden verschiedene soziale Zwecke wie Tafeln oder auch Frauenhäuser unterstützt. 

Die obigen Punkte zeigen, dass Ela Mo zu den wirklich nachhaltigen Anbietern von Rucksäcken zählt. Klar, es gibt immer Verbesserungsmöglichkeiten, aber Ela Mo ist auf einem hervorragenden Weg und hat das Thema Nachhaltigkeit in den Mittelpunkt des Unternehmens gestellt!

Preis

Einen der größten Pluspunkte kann Ela Mo beim Thema Preis sammeln. Der in diesem Artikel Rolltop kostet gerade einmal 59 Euro und ist damit deutlich günstiger als andere nachhaltige Rucksäcke.

Deren Preise beginnen in den meisten Fällen erst bei 100 Euro und können gut und gerne auch mal auf über 150 Euro ansteigen.

Mit dem Ela Mo-Rucksack* ist Nachhaltigkeit also keine Frage des Budgets mehr, da sich der Rucksack mit seinem Preis in einem normalen Rahmen bewegt. 

Für diesen Preis erhält man einen wirklich guten Rucksack, der tolle Funktionen mit sich bringt, clever designt ist und sich die Bezeichnung nachhaltig wirklich verdient hat.

Es ist wirklich schön, dass das Team von Ela Mo den Preis auf diesem Niveau belässt, da die Nachfrage wahrscheinlich auch bei höheren Preisen sehr hoch wäre!

Ela Mo: Vor – und Nachteile

Ela Mo-VorteileEla Mo-Nachteile
+ schöne Verarbeitung– erst mit zusätzlichem Regenschutz wasserdicht
+ tolle Designs– Produktion außerhalb Europas
+ mehrere Fächer für Ordnung im Rucksack
+ 79% recycelte Materialien
+ faire Bezahlung der Näherinnen
+ transparente Darstellung der Emissionen
+ eigener Nachhaltigkeitsbericht
+ niedriger Preis
Tabelle: Vor- und Nachteile von Ela Mo

Fazit: Unsere Ela Mo-Erfahrungen

Unsere Ela Mo-Erfahrungen waren und sind sehr positiv. Der Rolltop* ist wirklich super, weil er funktional, schön, nachhaltig und gleichzeitig relativ günstig ist. Für einen niedrigen Preis bekommt man hier einen tollen Rucksack, der sich für den Alltag, Schule, Büro und Freizeit super eignet.

Mit dem Kauf unterstützt man außerdem eine Marke, die sich der Nachhaltigkeit verschrieben hat.

Durch den Einsatz von recycelten Materialien, dem sozialen Engagement und dem Einsatz für faire Löhne zählt Ela Mo aktuell zu den besten nachhaltigen Rucksäcken in Deutschland.

Häufig gestellte Fragen (FAQ) zu Ela Mo

*Die mit *gekennzeichneten Links sind Affiliate-Links. Klickt ihr auf einen dieser Links, gelangt ihr zu einem unserer Partner-Shops. Kauft ihr dort was, erhalten wir eine kleine Provision. Euch entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten und ihr unterstützt unsere Seite!

© 2022 nachhaltige-kleidung.de. All Rights Reserved.

Scroll To Top
WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner